Verteidigung des Außenpostens

Aus Liber Historium
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zeit: 23. - 24. Rondra 1054

Region: Neuschanz

Beteiligte: Alice Donnerkrach, Bjarki Raganson und Rhajid ibn Ta'ir

Erwähnungen: Grimmbotosch, Kylaria Callivox von Vinsalt, Lana Adersin-Nagraskjaleff, Aedin Adersin, Maximus Donnerkrach von Donnerbach, Florence Ingaldsdotir, Adhogen, Liesl, Samiel

Geschichten aus Neuschanz

Kaum erreichen die Donnerkrachs Neuschanz, zieht es Rhajid und Bjarki sogleich ins Gasthaus, um Alice zu begrüßen. Rhajid teilt seinen Freunden beim anschließenden Pläuschchen über Pflichten bei Liesl auch mit, dass Kylaria eine Aufgabe für sie hat.

In der Kaserne angekommen erklärt ihnen Kylaria, dass sie die Verantwortung über den Außenposten von Neuschanz übernehmen sollen. Dazu erhalten sie ein Abzeichen, das sie befähigt, Ausrüstung und Personal für diesen Zweck anzuheuern. Außerdem beschließt Alice, dass Rhajid der Anführer der Gruppe wird. Sie leihen sich von Kylaria ein paar Pferde und reiten los.

Nach zwei Meilen kommen sie beim Außenposten an und werden dort schon von Grimmbotosch erwartet. Er erklärt ihnen, dass sie die Verantwortung so lange übernehmen, wie es notwendig ist und sie in der Schreibstube in den Büchern Hinweise finden, die ihnen bei ihrer Aufgabe behilflich sein könnten. Zuerst sehen sie sich aber in dem Außenposten um, erfahren von Grimmbotosch, was eine Ballista ist und rechnen durch, wie viele Leute sie brauchen, was diese können sollten und welche zusätzliche Ausrüstung sie benötigen.

Alice schreibt in ihrem Notizbuch fleißig mit, was sie noch besorgen sollen und wer welche Aufgaben übernimmt:

  • Bjarki: Koch, Vorräter, Getränkiger und Bote
  • Rhajid: Anführer, Schriftführer und Übersichtbehalter
  • Alice: Stellvertretende Rhajid
  • Kylaria: Kriegstaktikerberaterin des Anführers
  • 10 Bogenschießer und Nahkämpfer, davon ein Schmied, ein Heiler, ein Bogner und zwei, die die Ball ist da bedienen können)
  • Vorräte (Bier)
  • Waffen
  • Rüstungen

Danach reiten sie zurück nach Neuschanz und heuern ihre Leute an. Während Kylaria sich auf ihren Posten in Neuschanz herauszureden versucht, holt Bjarki Maximus zur Hilfe, damit er Kylaria ersetzt. Da der Geweihten nun keine handfesten Argumente mehr einfallen, gibt sie nach und zieht mit Waffen im Gepäck los zum Außenposten. Wo Maximus den Kindern aber gerade geholfen hat, fällt er ihnen im nächsten Moment in den Rücken, indem er ihnen nicht genug Leute der Kaserne überlässt. Flo hingegen ist Feuer und Flamme, den Kindern beizustehen und auch der Bogner und Adhogen gehen ihnen bereitwillig zur Hand. Bjarkis Mutter bringt auch genügend Vorräte mit. Zuletzt gehen sie in die Taverne, um dort Samiel zu fragen, wen sie noch mitnehmen könnten. Dieser verweist sie an drei Kinder an einem Tisch, die sich die „Elitesoldaten“ nennen. Nun ist die Gruppe komplett!

Zurück am Außenposten stellen die Kinder verwundert fest, dass Grimmbotosch niemanden hereingelassen hat. Anscheinend hätten sie ein Codewort ausmachen sollen… Die Kinder weisen Grimmbotosch also an, alle Leute hineinzulassen und dabei fallen ihnen auch noch andere auf, die sie nicht angeheuert haben. Eine weitere Kindergruppe, die als Händler hier sind und die ihnen auch noch etliches Nützliche überlassen. Da die Händler aber nicht im Außenposten bleiben können, werden sie nach Anweisung von zwei Wachen der Kaserne zurück nach Neuschanz geleitet.

Die Kinder versuchen alles zu organisieren und teilen die Anwesenden in drei Gruppen ein, die innerhalb des Teams für verschiedene Posten zuständig sind. Natürlich wird auch das notiert und dabei davon ausgegangen, dass die beiden Wachen bald zurückkehren werden:

Gruppe 1:

  • Hauptmann Grimmbotosch (Ball ist da, Bogenschießer)
  • Elitesoldat (Bogenschießer)
  • Elitesoldat (Bogenschießer)
  • Elitesoldat (Bogenschießer)
  • Kasernenwache (Bogenschießer)

Gruppe 2:

  • Hauptmann Kylaria (Kriegstaktikerberaterin des Anführers)
  • Kasernenwache (Bogenschießer)
  • Kasernenwache (Bogenschießer)
  • Kasernenwache (Bogenschießer)
  • Flo (Bogenschießer, Heilerin, Aushilfsköchin)

Gruppe 3:

  • Hauptmann Rhajid (Anführer, Schriftführer und Übersichtbehalter)
  • Bjarki (Koch, Vorräter, Getränkiger und Bote)
  • Alice (Stellvertretende Rhajid)
  • Adhogen (Bogenschießer, Schmied, Ball ist da, aber kein Nahkampf)
  • Jäger (Bogenschießer, Bogner)

Alles scheint reibungslos zu verlaufen, bis Lana, die Magierin aus Neuschanz, unangekündigt vor der Tür steht. Kylaria bürgt für sie, weshalb sie schließlich auch hineingelassen wird und eine Nachricht vom Dorf überbringen kann: Neuschanz und der Außenposten werden belagert, der Weg hierher wurde abgeschnitten und die Händler sind mit den Wachen gerade noch im Dorf angekommen. Grimmnim, Aedin und Maximus besprechen gerade das weitere Vorgehen.

Nun geht alles recht flott. Lana wird als Ersatz für die beiden Männer der Kaserne in Kylarias Team eingeteilt, damit die Wachtruppen wie ausgemacht weitermachen können. Nachts tauchen auch ab und zu Feinde auf, die sich als Zielscheiben, die die Dorfbewohner heranschieben, herausstellen. Diese werden mehr oder weniger erfolgreich mit Farbpfeilen beschossen und somit immer wieder zurückgedrängt! Schließlich sammeln sich die feindlichen Truppen und auch der Außenposten rüstet auf – außerdem wird Lana mittels Zauber zurück nach Neuschanz geschickt, um Brieftauben zu holen, damit ein besserer Kontakt zwischen den Dorfbewohnern hergestellt werden kann.

Dann gehen Bjarki und Alice mit grüner Flagge los, um den Feind aufzusuchen, um herauszufinden, was sie eigentlich wollen. Der Anführer Rhajid wird zu seiner Sicherheit im Außenposten zurückgelassen, wo er tapfer die Stellung hält. Drei andere Kinder des Dorfes führen den feindlichen Trupp an und ein aufschlussreiches Gespräch findet statt. Sie sind wohl auf dem Weg, um gegen Orks, die das Mittelreich bedrohen, zu ziehen. Da ihnen aber Proviant und Ausrüstung fehlt, verlangen sie diese Mittel von Neuschanz, um weiterziehen zu können. Natürlich finden die Bjarki und Alice das gar nicht so gut, wollen aber den Anführer der anderen Gruppe, ein Mädchen, mit ins Lager nehmen, damit diese mit Rhajid reden kann. Darauf lässt sie sich nicht so einfach ein, weshalb Alice vorschlägt, Kylaria als Tausch hierzulassen, damit sie ihnen auch Tipps für den Streitzug gegen die Orks geben kann. Gesagt, getan.

Kaum ist die Anführerin mit dem großen Anführer Rhajid zusammen, folgt ein hitziges Gespräch, bei dem, abgesehen von den Kindern, auch Flo dabei ist und etwas später Lana mit den Tauben hinzustößt. Schließlich wird beschlossen den anderen zu helfen, da die Orks schließlich auch Neuschanz bedrohen würden, wenn diese nicht aufgehalten werden. Nach einem kurzen Briefabtausch mit Neuschanz, erhalten sie die Information, dass sie Ausrüstung und auch Proviant entbehren können, ohne dass den Dorfbewohnern ein Nachteil entsteht. Kurz darauf ist die Gruppe auch schon auf dem Weg nach Neuschanz, wo den Belagerern ein Zettel, der stellvertretend für die Ausrüstung und den Proviant steht, überreicht wird.

Nachdem die Kinder ihre Sache alle gut gemacht haben, findet sich das halbe Dorf zum Ausklang in der Taverne ein. Dabei belagern die Kinder auch Grimmbotosch, der die ganze Unternehmung ins Leben gerufen hat, um ihm lange damit in den Ohren zu liegen, dass sie das nächste Mal die Belagerer sein wollen…