Die Vergangenheit des Laris Siral von Finstermoos

Aus Liber Historium
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zeit: 25. Peraine 1030 - 26. Peraine 1030

Ort: Tulamidenlande; Turm von Laris Siral von Finstermoos

Beteiligte: Lana Adersin-Nagraskjaleff, Florence Ingaldsdotir

Erwähnungen: Laris Siral von Finstermoos, Karolus Robart

Auszug aus Lana Adersin-Nagraskjaleffs Tagebuch:

25. Peraine 1030

Turm von Laris Siral von Finstermoos

Wir übernachteten wieder in dem Turm, doch dieses Mal erlebten Flo und ich alleine ein Abenteuer, von dem die anderen gar nichts mitbekommen hatten. Es begann damit, dass ich nachts aufwachte und Aedin nicht mehr hier war, weshalb ich ihn suchen ging. Doch ich fand nur Flo, die anderen waren nicht mehr zu finden, und es stellte sich recht schnell heraus, dass wir es mit höheren Mächten zu tun hatten. Wir reisten durch die Zeit, sahen Laris Siral als 13 jährigen Jungen, der aus einem Buch lernte, das im Jahr 800 BF geschrieben wurde und erlebten dann mit, wie sein Meister bei einer missglückten Dämonenbeschwörung starb. Laris wurde dabei ebenfalls verletzt, im fehlten zwei Finger der rechten Hand und auch die Schulter war sehr in Mitleidenschaft gezogen worden. Als Flo versuchte mit dem Blut des Meisters zu schreiben, schrieb dieser ihr die unheilbringende Zahl 13 und das Siegel Satinav’s auf das Bein. Mein Hirn ratterte die ganze Zeit über und ging die Möglichkeiten durch, mit denen ich es zu tun haben könnte. Ich dachte an Globulen, Illusionen, Träume und schließlich auch an eine Zeitreise, was angesichts des Siegels nicht unwahrscheinlich gewesen war. Im Turm gab es einen runden Raum, von dem aus wir in alle Stockwerke gelangen konnten und durch den wir wohl die verschiedensten Zeiten betraten, denn beim Durchtreten drehte es mir jedes Mal den Magen um. Dort lag auch ein Toter, den wir anfangs nicht identifizieren konnten. Durch die verschiedenen Sequenzen, die wir erlebten, konnten wir die Vergangenheit von Laris Siral einigermaßen rekonstruieren. Als Kind war sein Dorf von der Inquisition aufgesucht worden, da ihnen vorgeworfen wurde, mit Dämonen im Bunde zu sein. Ein Paktierer tötete daraufhin den sprechenden Praiosgeweihten und das Dorf wurde von den Soldaten niedergemacht, wobei auch Laris‘ Eltern ums Leben kamen. Laris selbst wurde mit zum Stützpunkt genommen und wir erfuhren, dass „Karolus Robart“ für das Geschehen im Dorf verantwortlich war. Befreit wurde er schließlich von einem Gildenmagier, der sein Lehrmeister wurde. In der letzten unserer Vergangeheitsreisen (oder Visionen oder was auch immer das jetzt tatsächlich war) steckten wir in der Haut eines Dämons, den Laris beschworen hatte, um die Inquisition und Praios büßen zu lassen. Wir töteten gegen unseren, oder zumindest gegen meinen Willen, etliche Anhänger Praios, bis ein Magier auftauchte. Dieser war der totgeglaubte Lehrmeister von Laris! Es klärte sich auf, dass er für die Morde im Dorf verantwortlich war, da er nur so die Möglichkeit hatte, an das einzige magiebegabte Kind dort heranzukommen. Robat gab zu, dass er das alles nur inszeniert hatte, um im Ansehen von Asfaloth zu steigen, woraufhin wir ihn angriffen und Laris ihn schlussendlich durch einen Dolchstoß ins Herz tötete. Dieser tote Körper war es schließlich auch, der im runden Raum gelegen hatte. In einem anschließenden Gespräch mit einem unversehrten Laris unserer ersten realen Begegnung bat er uns, ihn aus dem 6. Kreis der Verdammnis herauszuholen. Er erzählte uns auch von einer Liste, die wir in seiner Heimatakademie holen sollen, die 6 Namen von Geweihten aufweist. Diese würden uns vermutlich bei unserer Mission helfen. Wir erfuhren in der begrenzten Zeit, die wir mit Laris hatten, noch dass er über 200 Jahre alt geworden ist und der Turm ihm am Leben hielt. Nun hat er sich Flo ausgesucht, um in ihr weiterzuleben, da mein Körper schon ‚besetzt‘ ist. Er sprach kurz auf die falschen Zeichen an, die ich bei Aedin’s Ritual gefertigt hatte, aber er ging nicht weiter darauf ein. Was meinte er damit? Sprach er von Aedin’s Teil seiner Seele in mir? Doch was hatte das mit dem Ritual zu tun?